Jimi (Okke)

22.08.2021





Guten Morgen Frau Hobbold!
Hier schicke ich Ihnen nur mal kurz das Neueste von unserem Jimi!
Inzwischen sind wir schon an der Ostsee und er hat die Reise bis jetzt sehr gut mitgemacht! Während der Fahrt schlief er ganz relaxed in seiner Box. Inzwischen frisst er sehr gut, in nullkommanichts ist das Schälchen leer. Morgens und Mittags Nassfutter, abends Trockenfutter.
Wenn irgendwas neues zu sehen ist, setzt er sich erstmal hin und „überlegt“.
Er ist sehr anschmiegsam, hat aber auch seine sehr wilden Zeiten. Wir freuen uns total an ihm!
Haben Sie sehr gut vorbereitet auf das Leben, diesen kleinen Wildfang!
Danke und viele Grüße von Rügen!
C. R.


17.01.2022




Liebe Frau Hobbold!

Zuerst einmal möchte ich Ihnen ein gutes neues Jahr 2022 wünschen!

Ich hoffe Sie und Ihre Familie sind gut hineingekommen!

Jetzt möchte ich Ihnen doch endlich berichten wie es unserem Jimi (Okke) geht.

Er hat sich gut entwickelt und wir freuen uns sehr an ihm.

Inzwischen wiegt er mit seinen 7 Monaten knapp 7,5 Kilo und ist so ungefähr 42 cm groß (an der Schulter gemessen).

Er ist ein temperamentvolles Kerlchen mit wilden Momenten, kann aber auch sehr sanft und lieb sein.

Inzwischen hat er schon zwei Wohnmobilurlaube mit uns verbracht, im Sommer an der Ostsee und im Herbst an der holländischen Nordseeküste, was beide Male sehr gut verlief.

Er war eigentlich von Anfang an sauber (hat nur ein Bächlein und ein Würstchen in die Wohnung gemacht) und hat uns auch von Beginn an durchschlafen lassen. 

Zu Beginn haben unsere Waden und Ärmel etwas gelitten, weil er wohl meinte er könnte uns wie seine Brüder zwicken. 

Das hat zum Glück aufgehört. Das Beißen ist dem Lecken gewichen.

Auf Spaziergängen bleibt er bei uns, sicherheitshalber lassen wir ihn aber noch mit der Schleppleine laufen.

Hühner und andere Vögel findet er sehr interessant. Ein Hühnervölkchen im Nachbardorf hat er schon mal aufgescheucht. Da kommt doch Jagdinstinkt durch.

Zuhause und draußen apportiert er seine Spielzeuge und den Futterbeutel. Suchspiele findet er auch klasse.

Er ist recht wachsam. Er liebt es durch den Garten zu fegen. Meist muss man ihn überlisten dann wieder ins Haus zu kommen.

Wir lachen oft über ihn, wenn er mit seinem Bett durch die ganze Wohnung schiebt oder auf andere Weise den Clown gibt.

Es ist erstaunlich wie schnell sich so ein kleiner Pudel entwickelt! Jetzt haben wir wohl schon einen kleinen "Halbstarken" bei uns.

Am 1. Februar besuchen wir die Hundefriseurin. Wir üben zur Zeit täglich das Ruhig-Bleiben auf dem Tisch. Eine schwere Übung! Aber etwas ruhiger ist er schon geworden und beißt nicht die ganze Zeit in die Bürste.

Ach ja, er liebt immer noch seinen Huf und die blaue Kuh! Sein kleines Halsband ist jetzt doch zu klein und eine Erinnerung an den ganz kleinen Jimi!

Im Anhang noch ein paar Fotos!

Viele Grüße!

C. R.

 

 

Nach oben