Michel

08.06.2020

 

Michel mit seiner Chihuahuha-Freundin

  

Fußball spielt er gerne

  

Wasser ist sein Element

Michel auf seiner Aussichtsplattform. So behält er den Blick über den Garten

.... der Garten ist der beste Spielplatz

 

 

 

Michel könnte auch Flummi heißen, er hüpft und springt andauernd

Ersatz für sein Körbchen in das er nicht liegen möchte

 

 
Hallo Frau Hobbold,
 
hier nun ein kleines Update der ersten Wochen in Michels neuem zu Hause:-)
In  der ersten Woche war der Michel noch vorsichtig, heute ist er jedoch ein „Wilder“ Kerle. Ein Rabauke, der keine Grenzen kennt. Der Name passt sehr zu ihm, der übrigens so geblieben ist. 
Ein Energiebündel der bei Allem dabei ist und vor nichts Angst hat. Er freut sich, wenn er neue Leute kennen lernt. Seine Hundefreunde macht er verrückt. Es wird bis zum Umfallen gespielt. Eher gesagt, gerauft. 
Er tobt gerne im Garten herum und spielt liebend gern mit Max Fussball. Er liebt das Wasser und seine „Badewanne“ im Garten. Es wird immer wieder reingesprungen, ob Wasser drin ist oder nicht, ist beides cool. Ein Regenschauer macht ihm auch nichts aus, geht auch im Regen in den Garten zum Spielen raus. 
Wir besuchen die Welpenschule und nehmen die vielen Tipps immer gerne mit. 
Das Einzige was uns Schwierigkeiten mit Michel bereitet, ist das Beissen/Zwicken. Das macht er sehr oft. Wir können selten mit ihm kuscheln, da er sofort ins Gesicht springt oder an den Händen beisst. Mit einem NEIN - ist da nichts zu machen. 
Michel wiegt zwischenzeitlich 4,0 kg und wird gebarft. 
Ich denke, er fühlt sich bei uns Pudelwohl :-) 
 
Schöne Grüße A. B. 
18.07.2020
 
Michel sieht schon ein bisschen erwachsen aus
 
 

 

 

Nach oben